GdP Sachsen mit nunmehr 8.000 Mitgliedern —

Nach der Neueinstellung der Polizeikommissaranwärterinnen und -anwärter (PKA) Anfang dieses Monats hat die Mitgliederzahl der GdP Sachsen eine weitere Tausender-Marke durchbrochen. Mit einem kleinen Präsent begrüßte heute der Landesvorsitzende Hagen Husgen eine neue Kollegin im Beisein des zuständigen Bezirksgruppenvorsitzenden Klaus weiterlesen GdP Sachsen mit nunmehr 8.000 Mitgliedern —

GdP Brandenburg: Polizeiaufgabengesetz – Landesregierung verschließt Augen vor Realität —

Am 30.10.2018 wird der x-te Entwurf des Polizeiaufgabengesetzes nun im Kabinett beraten und voraussichtlich verabschiedet. Der erste Entwurf des neuen PAG sollte der Brandenburger Polizei das notwendige Handwerkszeug zur Bekämpfung von organisierter Kriminalität und Terrorismus geben. Bis zum jetzt vorliegenden weiterlesen GdP Brandenburg: Polizeiaufgabengesetz – Landesregierung verschließt Augen vor Realität —

GdP Bundespolizei: Ankerzentrum keine Begründung für zusätzliches Personal! —

Aus Anlass der getroffenen Vereinbarung zwischen dem Bundesministerium des Inneren und der saarländischen Landesregierung zur Erhöhung der Sollstärke der Bundespolizei im Saarland um mindestens 50 Vollzugsbeamte, bekräftigt die Gewerkschaft der Polizei (GdP) ihre Kritik an der Einrichtung von Ankerzentren in weiterlesen GdP Bundespolizei: Ankerzentrum keine Begründung für zusätzliches Personal! —

Offener Brief der GdP Mecklenburg-Vorpommern: Fanszene verunglimpft verstorbenen Polizisten —

Pyro, Gewalt im Stadion und in den Straßen gegen Fans der Gästemannschaft – das erlebt man ja leider viel zu oft beim F.C. Hansa Rostock. Aber wenn man glaubt, es kann nicht mehr schlechter werden, dann irrt man sich. Während weiterlesen Offener Brief der GdP Mecklenburg-Vorpommern: Fanszene verunglimpft verstorbenen Polizisten —

Landes-GdP: Kein „Ende im Gelände“ für die Polizei NRW in Sicht —

Die Gewerkschaft der Polizei (GdP) mahnt erneut an, eine politische Lösung im Braunkohlekonflikt zu finden. Michael Mertens, Landesvorsitzender der GdP erklärt: „Es kann nicht sein, dass unsere Kolleginnen und Kollegen trotz der gestoppten Räumung in gefährliche Einsätze rund um den weiterlesen Landes-GdP: Kein „Ende im Gelände“ für die Polizei NRW in Sicht —

Nach Ausschreitungen in Dortmund — GdP Nordrhein-Westfalen: Auch Fanblöcke sind kein rechtsfreier Raum —

Die Gewerkschaft der Polizei Nordrhein-Westfalen (GdP) verurteilt die Fan-Ausschreitungen im Signal Iduna Park anlässlich des Bundesligaspiels von Borussia Dortmund gegen Hertha BSC aufs Schärfste. Michael Mertens, Landesvorsitzender der GdP: „Die gewalttätigen Attacken auf Polizistinnen und Polizisten müssen schnelle, konsequente Ermittlungen weiterlesen Nach Ausschreitungen in Dortmund — GdP Nordrhein-Westfalen: Auch Fanblöcke sind kein rechtsfreier Raum —